Sonntag, 24. Dezember 2017

Der Wahnsinn der Weihnachtszeit





"Schrei hier mal nicht so rum." und "Oh, jetzt wäre ich fast über ihren Hund gefallen.", nur zwei der besten Aussagen, die einem begegnen, wenn man sich einige Stunden auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt begibt.

Beide Vorfälle ereigneten sich mit älteren Damen, ob das nun etwas über unsere Gesellschaft aussagt, soll jeder für sich selbst festlegen.
Der absolute Höhepunkt dieses weihnachtlichen Nachmittags war nicht das gute Essen, die Dekoration oder die vielen netten Menschen, sondern das Glück von einer Möwe beglückt zu werden. Und zwar gleich doppelt. Flatsch. Quasi ein zentraler Treffer einer Unschuldigen und ein Streifschuss einer zweiten, ebenfalls unschuldigen, Person. Trotz dieser Offensive brachte der Tag viel Gutes mit sich. Wenn man mit dem süßsten Hund der Welt unterwegs ist und nicht gerade auf hundefeindliche alte Damen trifft, die einen behandeln wie Schwerverbrecher, kann man viele neue Bekanntschaften knüpfen.
Der perferkte Begleiter in jeder Situation.
Sich zwanglos mit Fremden zu unterhalten, ohne seinen eigenen Nutzen im Sinn zu haben, Offenheit und Freundlichkeit an erster Stelle zu stellen, dass alles sollte unsere Weihnachtszeit erfüllen. Nicht das Gehetze nach Geschenken, der Druck des perfekten Weihnachtsessens und der gestresste Ausdruck auf den Gesichtern der meisten Menschen. Wer innerhalb der letzten Woche in einem Geschäft versucht hat, nur mal kurz etwas zu besorgen, weiß wovon ich spreche.
In unserer Welt geht es zu oft nur um Materielles, wer kriegt die besten und teuersten Geschenke, wer hatte im letzten Jahr den meisten Erfolg? Doch was bleibt am Ende dieses Jahres wirklich in Erinnerung? Das beste Geschenk oder die gemeinsamen Momente, die wir mit unseren Liebsten verbracht haben?

Uns sollte es an Weihnachten ausnahmslos um das Wichtigste gehen: unsere Familie und die bedingunglose Liebe, die wir dort erfahren dürfen.

In diesem Sinne wünsche ich allen, die sich hier verirrt haben oder sogar absichtlich hier aufhalten, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest mit der eigenen Familie.

Merry Christmas and a happy new year! 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kanarentour mit der AIDA NOVA - Aus einer Zeit, wo Urlaub noch möglich war

Ende Februar, lang, lang ist es her, ging es endlich los: unsere erste Kreuzfahrt! Auf zu den Kanaren, in die Sonne, um den Luxus auf dem gr...