Dienstag, 21. März 2017

Die spontane Idee

Warum eigentlich nicht?


Wie so oft in letzter Zeit, kam mir kürzlich ein Gedanke in den Sinn: "Will ich wieder einen Blog schreiben? Wenn ja, habe ich denn überhaupt was zu berichten?".
Es muss eindeutig an dem vielen trockenen Lernen liegen, dass ich aktuell unter einem Kreativitätsüberschuss leide und das Schreiben vermisse.

Nachdem ich vorhin meinen alten und unvollendeten Reiseblog (http://julia-in-australien2013.blogspot.de/) besucht habe (shame on me), für den ich mehr positive Resonanzen erhielt als erwartet, war es klar.
Ich werde einen neuen Blog starten, über alles, was mich so beschäftigt und was ich erlebe. Hauptsächlich für mich, um meinen Schreibdrang zu befriedigen und natürlich für alle, die meine Worte lesen wollen.

Die Themen  dieses Blogs werden, wie mein Leben, bunt gemischt sein und bis jetzt habe ich noch kein konkretes Konzept. Klingt ja soweit nach einem super ausgereiften Plan. :P

Nun ich werde gerade massiv von dem aktuellen Fernsehprogramm abgelenkt.
Die Charité (ARD) ist eine Empfehlung für alle, die auf gute historische Geschichten abfahren und ein Interesse an Medizin haben (Ich zähle mich zu 100% dazu).
Außerdem geht es um Robert Koch, das ist somit auch ein Pflichtprogramm für den angehenden Forscher in mir.
Genug mit der Werbung.



Schluss für heute. Und bis demnächst.

Eine geruhsame Nacht an alle!
Julia :D


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kanarentour mit der AIDA NOVA - Aus einer Zeit, wo Urlaub noch möglich war

Ende Februar, lang, lang ist es her, ging es endlich los: unsere erste Kreuzfahrt! Auf zu den Kanaren, in die Sonne, um den Luxus auf dem gr...