Samstag, 22. Juli 2017

Ein Leben mit Ebbe und Flut - Unterwegs mit dem süßesten Hund der Welt

„Oh guck mal wie süß der ist!“, das hört Mayla an jeder Ecke, egal in welchem Ort wir uns aufhalten. 
Für Mayla ist dieser Nordseeurlaub der erste große Ausflug in die große weite Welt. Unweit von ihrem Geburtsort erkundet Mayla den Deich, flitzt durch den Sand und trinkt einen „Meerescocktail“. 

Auch als Aida-Model macht Mayla eine gute Figur.
Unschuldig gucken gehört allerdings zu ihrer Hauptaufgabe.
Leider konnten wir aufgrund der Gezeiten und der Wetterlage nur einen richtigen Strandtag einlegen. Erst am letzten Tag war Mayla das erste mal in der Nordsee und tauchte dort nach allem, was in ihrem Maul Platz fand. Besonders der Sand bereitete ihr Spaß: schnell flitzen, wühlen und Höhlen bauen, das war wunderbar zu beobachten.




Am ersten Tag konnten wir gleich den leeren Jadebusen erleben, denn es war tagsüber immer Ebbe. 

Auf Endeckungsreise im Schlick. 

Hafen von Dangast.

Im Museumsdorf in Cloppenburg hat Mayla ihr historisches Wissen erweitert und viele alte Häuser des 17., 18. und 19. Jahrhundert besucht. Leider konnte sie nicht viel über das Leben der Hunde zu dieser Zeit erfahren.


In Oldenburg.

Das ist mal sinnvolle Kunst!

In Oldenburg erwies sich Mayla als richtiger Stadthund und fuhr das erste Mal mit der Rolltreppe auf den Armen von Frauchen.

Flut am Abend.

Aurich war auch einen Besuch wert, da konnte Mayla viel schnüffeln und so viele Hunde treffen.
Es war eine aufregende Woche für Mayla mit so vielen Eindrücken. Das macht so müde. Aber auch schlau, immerhin hat sie viel Neues gelernt.


Wildblumen in Aurich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kanarentour mit der AIDA NOVA - Aus einer Zeit, wo Urlaub noch möglich war

Ende Februar, lang, lang ist es her, ging es endlich los: unsere erste Kreuzfahrt! Auf zu den Kanaren, in die Sonne, um den Luxus auf dem gr...